Beschreibung

Der Kreativspeicher M28 Hamburg befindet sich in exponierter Lage in der Speicherstadt. Der Coworking-Space Kreativspeicher M28 bietet insgesamt 4200 Quadratmeter Arbeitsfläche, verteilt über 7 Böden bzw. Etagen. Jeder aus der Kreativbranche Hamburgs kann sich dort austoben, vernetzen und neue Dienstleistungen, Services und Produkte entwickeln. Die Vermietung erfolgt etagenweise, wobei sich häufig eigenständige Bürogemeinschaften ergeben haben. Einen Schwerpunkt in der Belegung des Speichers M28 bildet die Virtual-Reality-Technologie.

 

Die Etagen werden in der Regel von unterschiedlichen Themen bespielt. So wird das Erdgeschoss und der 6. Boden als Virtual Reality Head Quarter bezeichnet. Mit dem Virtual Reality Head Quarter (VRHQ), das auf drei Böden vertreten sein wird, entsteht ein Ort, an dem sich Menschen mit modernen VR-Anwendungen beschäftigen und sich offen mit anderen Interessierten austauschen können. Die Initiatoren des VRHQ, die vier Hamburger Start-ups Noys VR, Spice VR, Spherie und VR Nerds, richten im Kreativspeicher eine gemeinsame Arbeits- und Ausstellungsfläche ein, auf der sie neue Anwendungsgebiete für VR erschließen und publikumswirksam einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Die anderen Böden bieten Platz für Musiker/innen, Künstler/innen, Fotografie.

 

Mehr zum Mietobjekt Kreativspeicher M28 findest Du hier: https://kreativgesellschaft.org/raum/mietobjekte/m28/

Jetzt geschlossen
Heutige Öffnungszeiten: Nur nach Vereinbarung
  • Montag

    Nur nach Vereinbarung

  • Dienstag

    Nur nach Vereinbarung

  • Mittwoch

    Nur nach Vereinbarung

  • Donnerstag

    Nur nach Vereinbarung

  • Freitag

    Nur nach Vereinbarung

  • Samstag

    Nur nach Vereinbarung

  • Sonntag

    Nur nach Vereinbarung

  • 15. Dezember 2019 1:56 local time

Location / Standort
Location anfragen


Aktuelles des Anbieters (Twitter)

Unser GF Egbert Rühl eröffnet den Abschlussabend des #crossinnovationlab 2019 im #designxport Hamburg #crossinnovationhub.

🔎Kreative Visionäre gesucht! Noch bis zum 8.12 können sich Kreativschaffende unter http://kreativgesellschaft.org/lab/kreative für die Teilnahme am Cross Innovation Lab 2020 bewerben: Entwickelt in interdisziplinären Teams innovative Lösungen mit und für Unternehmen verschiedener Wirtschaftszweige

Gute Neuigkeiten für die Hamburger Gamesbranche 🎮 Ab 2020 wird es in der Hansestadt ein neues Förderprogramm geben – speziell ausgerichtet auf die Gameswirtschaft. Dies verkündete Kultursenator Carsten Brosda in seiner Rede zur Eröffnung des Gamevention Business Day 🚀💫

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Rezension erstellen